Och, ist der süß!

Aufregend, diese ersten gemeinsamen Schritte mit dem neuen Familienmitglied, oder?

Vielleicht zieht zum ersten Mal ein Hund ein oder vielleicht heißt es bei Euch auch: „Bei diesem Hund wird alles anders“. Man möchte doch irgendwie alles richtig machen.

Eins ist nun ganz besonders wichtig: Bleibt entspannt und gelassen. Auch wenn manches schiefgehen mag: Alles wird gut! Ein junger Hund möchte sich anschließen und genau dort setzen wir an.

 

Was sollte Hänschen lernen?

Ich zeige Euch das kleine 1 x 1 der Welpenerziehung.
In der Welpenstunde oder auch in Einzelcoachings – so wie Ihr Euch am wohlsten fühlt.

 

Ich zeige Dir, wie Dein Welpe lernt, sich an Dir zu orientieren. Du bist die Hauptbezugsperson, sein Erziehungsberechtigter, sein Beschützer. Ich zeige Dir worauf es ankommt und schule Deinen Blick für das große Ganze.

Wir bauen Vertrauen auf, wir vertiefen die Bindung. Wir loben liebevoll und ausgiebig und wir setzen erste Grenzen ­– sanft, aber unmissverständlich. Selten kommt Futter zum Einsatz, denn ich möchte Dir von Beginn an zeigen, dass Du als Person einen sozialen Stellenwert einnehmen kannst, der für den Hund wertvoller ist, als ein schnöder Keks.

 

In der Welpenzeit – der sogenannten Sozialisierungsphase – werden die Weichen für das spätere Leben Eures neuen Familienmitgliedes gestellt. Der Welpe sollte möglichst viele Reize kennenzulernen. Wohl gemerkt: Wohl dosiert! Vielleicht ist ihm manches noch gruselig: Hier zeige ich Dir, wie Du Deinem Welpen helfen kannst, indem Du ihn führst und ihn so sanft mit der Umwelt vertraut machst. Er lernt, Dir zu vertrauen.

 

Wir legen größten Wert auf positive Sozialkontakte mit Artgenossen.
Auch mit sicheren Alt-Hunden – so lernt Euer Welpe am besten für’s Leben.

 

Gespielt wird natürlich auch. Wir zeigen Euch, wie Ihr Euch hier als Menschen einbringen könnt. Denn es geht nicht darum, die Hunde machen zu lassen, was sie wollen. Schließlich hat man dort in der Regel einen Knoll aus Ahnungslosen, der angeleitet werden möchte. Der Welpe lernt seinen Menschen so als verlässliche, handlungsfähige Instanz kennen. So wirst Du zum Fels in der Brandung für Deinen Hund. Der Grundstein für ein harmonisches Team wird gelegt.

 

Und sonst?

Alle Fragen, die Euch auf außerdem der Seele brennen, behandeln wir ausführlich.

Wie wird mein Welpe schnell stubenrein? Wie kann er lernen alleine zu bleiben?

Wieviel Ruhe braucht der junge Hund? Wieviel Auslauf braucht er?

Ich erkläre Euch fachlich fundiert, wie Ihr Euren Welpen anleiten könnt, sich möglichst einfach in Euren Alltag zu integrieren.
Ich stehe Euch mit Rat und Tat zur Seite.

 

Ich freue mich, Euch in dieser wunderbaren Zeit mit Eurem Welpen begleiten zu dürfen.

 

PS: Gerne berate ich Euch auch bereits vor der Anschaffung eines Welpen.

Das Welpen-Fudament

  • Bindung stärken
  • Vertrauen
  • Respekt voreinander
  • Sozialisierung
  • Rückruf erlernen
  • Mal „nichts tun“

  • Die ersten Vokabeln wie „Aus“ und „Nein“ werden etabliert und gefestigt

 

Preise

Welpengruppe

Die Teilnahme an den Gruppenstunden ist nur für Hunde bis zur 16. Lebenswoche möglich:

Einzelteilnahme: 12,00 EUR
5-er Karte:
55,00 EUR


Individuelles Training

Einzelcoaching: 60,00 EUR

ca. 60 Minuten, Termine nach Absprache.

Tina Wermelskirchen Welpenstunde
Tina Wermelskirchen Welpenstunde
Tina Wermelskirchen Welpenstunde

Und nun?

Die Junghunde rufen!

© 2019 Tina Wermelskirchen, Unna